Schlagwörter

,

In gut zwei Wochen ist es schon so weit, das erste Türchen kann geöffnet werden und die erste Kerze wird angezündet. Ein schönes Geschenk an jemanden den man mag, ist ein selbstgebastelter Adventskalender. Damit ihr nicht quasi last minute noch einen übrig gebliebenen Kalender im Laden suchen müsst, gebe ich euch Tipps und Ideen, um noch rechtzeitig einen selber basteln zu können. Der Fantasie ist keine Grenze gesetzt, es gibt unzählige Möglichkeiten einen Kalender zu gestalten.

Als erstes muss der Inhalt für den Kalender besorgt werden. Natürlich haben nicht alle das gleiche Budget zur Verfügung, aber ein Kalender mit Gegenständen geht schon ins Portemonnaie. Eine günstigere und ebenso schöne Variante ist ein Kalender mit schönen Sprüchen. Auf schönem Papier geschrieben macht das dem Beschenkten sicher genauso so Freude. Schön sind motivierende Sprüche und am Schluss eine kleine Tagesaufgabe, wie z.B. heute jemand Fremdes ein Lächeln schenken, einem Bekannten einen Gefallen zu tun oder eine Blume für auf den Tisch kaufen. Für diejenigen, die kleine Geschenke verpacken möchten, habe ich hier ein paar Vorschläge.

  • Kartenspiel
  • lange Streichhölzer für Kerzen
  • für Pendler Kaffeegutschein vom Bahnhof
  • Klassier wie Kerzli, Magnetli oder Drogeriemüsterli (Müller hat eine grosse Auswahl)
  • Ein Bänz am Samichlaustag
  • Ein Znünisäckli
  • Schöner Schreiber, Leuchtstifte
  • Muffinförmli
  • Selbst geschriebens Rezept
  • Brunch am Wochenende
  • Socken
  • Ein gemeinsames Foto
  • Modeschmuck
  • weihnachtliche Deko
  • Tischkalender, Agenda
  • Knirps-Schirm

Sind die 24 Geschenke beisammen, geht es an den kreativen Teil, ans einpacken. Hier habe ich euch auch ein paar Ideen.

  • Einen Kranz binden, daran Aufhängung für an Decke befestigen. An den Kranz könnt ihr dann die Päckli dranhängen
  • Ein längliches, schmales Brett in der gewünschten Farbe streichen, 24 Aufhängehaken eindrehen, daran die Päckli daran aufhängen
  • Im Wald nach einem langen Tannenast suchen, an beiden Enden Schnur für die Aufhänung an Wand anbringen, an der Päcklischnur verteilt an den Ast hängen
  • Säckli selber nähen und in einer schönen alte Holzkiste verteilen

Ich selber habe mir verschiede Tüten gekauft und diese dann dekoriert. Mit nummerierten Klämmerli (von Migros) habe ich sie dann markiert. Ich werde die Päckli auf einem holzigen Serviertablar arrangieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Tüten habe ich von verschiedenen Orten, mein Favorit, die neutralen braunen Papiersäckli, sie sind von Depot Interio, sowie die meisten anderen Bastelsachen. Das schöne, klebende Samtverziehrungsband habe ich ebenfalls bei Migros gefunden, das Maskingtape habe ich von Fizzen, die haben übrigens tolle kleine „Sächeli“, die sich hervorragend für Adventsgeschenke eignen. Mit Tortenpapier und Kartonetiketten kann man schön Beschriften.

So, jetzt seid ihr hoffentlich motiviert zum basteln =)

Ich wünsche euch noch einen tollen Rest vom Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche!

♥Nadine

Advertisements