DSC_0101

 

Green Smoothie, der grüne Alleskönner!

Smoothies liegen total im Trend. Inzwischen kann man sie auch überall kaufen, sei es im Coop, Migros oder sogar am Kisok. Meistens werden sie als fruchtige Vitaminbombem angepriesen. Doch wie gesund sind sie wirklich? Man darf den Zuckergehalt der Früchte nicht vergessen, die lassen den Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen. Dies ist beim grünen Smoothie nicht der Fall. Aufgrund des hohen Gemüse bzw. Blätteranteil ist er gesünder, enthält weniger Fruchzucker, sättigt längere Zeit und enthält viele wichtige Vitaminen und Mineralien.

Green Smoothies kann eigentlich jede/r zubereiten, Voraussetzung ist einen guten Mixer in Küche. Wer sich nicht gleich einen Standmixer kaufen möchte, kommt am Anfang gut mit einem Stabmixer (Pürierstab) zurecht.

Wichtig ist, dass man den Anteil an ca 60% Grünzeug und 40% Früchte etwa einhält. Als Grünzeug eignet sich besonders gut Salat und frische Spinatblätter. Mixt lieber ein bisschen länger als nötig, denn durch das Mixen setzt man viele Vitaminen frei die sich im Blattinneren verstecken. Wem der Smoothies noch zu stark nach Gemüse riecht, fügt einfach ein bisschen Honig dazu.

Der Green Smoothies ist gewöhnungsbedürfig, viele möchten ihn nicht versuchen weil er nicht sehr appetitlich aussieht. Klar tut er das nicht, aber wer ihn einmal versucht hat, ist überrascht wie gut er ist!

Ich mache mir jeden Morgen mindestens einen halben Liter davon und trinke ihn über den Tag verteilt. Hier meine Zutatenfavoriten die ich neben den Spinatblätter und Wasser hinzufüge:

1/2 Banane

1/2 Apfel

ein bisschen Ingwer

1 Handvoll Trauben

oder

1/2 Mango

1/3 Ananas

1 EL Quark

Der Fantasie ist keine Grenze gesetzt! Wer viel Energie durch den Tag braucht, kann auch Haferflocken oder gemahlene Nüsse beifügen. Öffnet einfach eure Küchenschränke und wirft in den Mixer was ihr gerne mögt =)

Viel Spass beim Probieren und Mixen!

Nadine 🙂

DSC_0104

DSC_0106

Advertisements