Schlagwörter

,

Wer schon mal Amerika, Australien oder Neuseeland bereist hat, weiss sicherlich was Bananenbrot ist. Als ich in Neuseeland war, gab es das Brot in jedem Cafe, und war es noch so abgelegen. Besonders lecker schmeckt es, wenn es vor dem Verzehr angetoastet wird, dann ist es so richtig schön warm und knusprig. Einmal versucht, vergisst du dieses Bananenbrot nicht mehr so schnell! Heute stelle ich euch 2 wunderbar gesunde Alternativ Rezepte vor, eines ohne und eines mit Nüssen. Gefunden habe ich diese auf www.paleo360.de. Die sind so lecker, dass ich fast jede Woche ein Brot davon backe. Sie geben Energie für harte Trainings, oder funktionieren auch tiptop als Dessertersatz. Aber Achtung, Bananen sind durch den Fruchtzucker sehr reichhaltig. Das heisst, auch wenn es eine gesündere Kuchen Alternative ist, kann man nicht gleicht ohne weiteres ein ganzes Brot verdrücken 😉

Banenbrot mit Nüssen:

4 Bananen

3 Eier

1 TL Vanillepulver

1 EL Honig

2 EL Kokosöl

250g gemahlene Mandeln

0.5 EL Meersalz

1 TL Backpulver

1 TL Zimt

Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Cakeform vorbereiten.

Die Bananen schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit den Eier, Vanille, Honig und Fett in einer Schüssel oder in der Küchenmaschine gut verrühren. Gemahlene Mandeln, Salz und Backpulver zusammen vermischen und dann dem Bananenteig unterheben und gut vermengen. Teig in einer Cakeform geben und ca. Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Wenn man möchte und es mag, kann man getrocknete Früchte, Schoggiwürfel oder auch Nüsse dem Teig beifügen.

DSC_0410

Bananenbrot ohne Nüsse:

6 Bananen

4 getrocknete Datteln

4 Eier

40ml Kokosöl (Alternativ Olivenöl)

3 EL Kokosmehl

1 TL Backpulver

2 TL Zimt

1 Prise(n)Salz

1 TL Vanillepulver

1 Handvoll Walnüsse

Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Cakeform vorbereiten.

Datteln, Bananen, Eier und Kokosöl in einem Mixer zu einer einheitlichen Masse verarbeiten. In einer Schüssel das Kokosmehl, Backpulver, Vanille, Zimt und Salz vermischen. Die Masse in die Cakeform geben, und die Walnüsse darüberstreuen. Für etwa 45 Minuten in den Ofen geben, auskühlen lassen und geniessen.

DSC_0424

Kokosmehl ist in Reformläden zu bekommen. Ich bestelle es jedoch immer im Internet unter www.keimling.ch

Ich wünsche euch viel Spass beim Ausprobieren, glaubt mir, die Brote sind der Hammer!

Grüsse aus dem Trainingslager in Spanien mit Bananenbrot =)

♥Nadine

Advertisements