Schlagwörter

 

Chia Samen haben ihren Ursprung in Mexiko und in Zentral- und Südamerika. Sie erobern im Moment gerade den Gesundheitsmarkt von Europa. Etwas Neues ist es jedoch nicht, die Mayas kannten die Samen sogar schon. Daher stammt auch der Name Chia, das bedeutet Stärke in der Maya Sprache. Die Samen stammen von der gleichnamigen Pflanze, nämlich der Chia-Pflanze. Was das Beosndere an diesen winzigen Kügeli ist? Sie liefern extrem viele gesunde Nährstoffe. Glaubt man dem mexikanischen Volk, liefert ein Teelöffel dieser Samen genügend Nährstoffe für 24 Stunden. Unglaublich, aber scheinbar wahr.

DSC_0208

 

Chia Samen, das perfekte Lebensmittel?

Ernährungsberater rühmen sie in den Himmel. Gesundheitsbewusste schwärmen von ihnen, ich inklusiv. Was können denn diese Samen den wirklich? Sie enthalten im Schnitt doppelt so viel Eiweiss wie andere Samen und Getreidesorten. Der Kalzium Gehalt übertrifft den von Milch um das Fünffache. Der Anteil an Kalium in Chia-Samen ist doppelt so hoch wie in Bananen und auch beim Eisen reden wir von einem dreifach grösseren Anteil als Spinat hat. AUch dreifach so gross ist der Anteil an Antioxidantien gegenübergestellt von Heidelbeeren. Als wäre das nicht genug, enthalten sie einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Omega 3 Fettsäuren (19g pro 100g)., ebenso haben sie einen blutverdünnenden Effekt, was wiederum das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts deutlich senkt. Sie enthalten zudem fast keine Kalorien. Jaja, diese Chia Samen sind wahre Wunderchügeli gäu. Fassen wir zusammen, was all diese Nährstoffe mit uns anstellen.

– Langanhaltende Energie (ähnlich wie Leinsamen, einfach länger haltbar)

– Sind glutenfrei

– Wirkt entgiftend (putzt Ablagerungen in Magen und Darm weg)

– Sättigend (quellen bis ums 12-fache auf im Bauch)

– Verlangsamt Umwandlung von Kohlenhydraten zu Zucker (super für Sportler und Diabetiker)

– fördert Wundheilung (durch die enthaltene Aminosäure und Spurenelementen)

– hält Krankheiten fern (durch die abwehrenden Antioxidantien)

– gegen Heisshunger und verhindert Verlangen nach Süssem (hoher Gehalt an Ballaststoffen)

Ich könnte noch viel aufzählen, dies sind jedoch die markantesten Auswirkungen der Chia Samen. Bevor du jetzt gleich in den Reformladen sprintest oder dir gleich ein Palett davon im Internet bestellst, hier noch ein paar Zubereitungstipps!

Am besten die Samen kurz in Milch oder Wasser ziehen lassen, ca das fünffache an Wasser dazufügen. Nach kurzer Zeit gibt das eine gelartige Konsistenz daraus, die sich z.B. super in dein Frühstück beifügen lässt. Einfach 2 Esslöffel ins Jogurt oder in den Smoothie beifügen. Sie sind geschmacksneutral und richen irgendwie nach nicht, darum kein Problem. In einem geschlossenen Gefäss ist das Gel eine Woche im Kühlschrank haltbar.

vor gelieren

vor gelieren

nach gelieren

nach gelieren

Chia-Pudding (natürlich ohne Zucker)

1/2 Tasse Chia Samen

1.5 Tassen Mandel-, Soja- ,Kokos- oder einfach normale Milch

1 Tasse getrocknete Früchte wie Rosinen oder Goji Beeren

2 EL Agavendicksaft

2 EL Kokosöl

1 TL Vanilleextrakt

1 TL gemahlener Zimt

1 Prise Salz

Alles mischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Erhältlich sind die Samen in Reformhäusern, Bioläden oder auch hier online.

Viel Spass beim Ausprobieren, bleibt gesund =)

♥Nadine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements