Schlagwörter

Das Küchlein für den perfekten Moment….

Zugegeben, sehr figurfreundlich sind die Muffins nicht, aber sie schmecken himmlisch! Und gerade deswegen eine Versuchung wert. Lange habe ich nach dem ultimativen Schoggiding gesucht, viele Rezepte ausprobiert, und manche sind gelungen, manche waren nicht sooo toll (überhaupt nicht so toll). Viele verschiedene Kuchen wurden probiert und getestet, aber keines, wirklich keines der Rezepte kam an dieses hier ran. Mit dem Brownie Muffins habe ich meinen persönlichen Schoggi-Star gefunden, mein absoluter Favorit bezüglich schoggigstes Schoggirezept. Und ebenso ein grosser Pluspunkt ist, sie sind im Nu gemacht!

DSC_0023

DSC_0028

Zutaten:

120g Zartbitterschokolade (hochwertig)

120g Butter

140g brauner Zucker

1 Prise Salz

3 Eier

1 EL Mehl

Backofen auf 190 Grad vorheizen, 12er Muffinblech bereitstellen.

Für den Teig die Schokolade zusammen mit der Butter über einem heissen Wasserbad schmelzen, Achtung nicht zu hohe Temperaturen benutzen. Zucker und Salz hinzufügen und gut verrühren, dann kurz abkühlen lassen. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und gut einarbeiten. Zum Schluss das Mehl zum Teig geben und gut verrühren. Den Teig in die Förmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen.

Ich persönlich finde die Muffins ohne Garnitur am Besten. Mögt ihr aber Glasur, ist hier noch eine passende Variante dazu:

Zutaten:

50g Zucker

75ml Rahm

10g Butter

2 EL Erdnüsse geröstet, gesalzen mit etwas Fleur de Sel

Den Zucker in einer Pfanne (am besten Gusseisen) goldbraun karamellisieren lassen, dabei nicht rühren. Den Rahm dazugeben und aufkochen, bis sich der karamellisierte Zucker gelöst hat und dann glatt rühren. Die Muffins anrichten und die Karamellsauce darauf verteilen. Mit gehackten Erdnüssen und Meersalz bestreuen.

Jetzt geht zur Kaffeemaschine, macht einen schönen starken Kaffee und dann schnappt euch ein Küchlein.

Sitzt auf einen bequemen Stuhl, beisst ins Küchlein, und geniesst einfach nur den Moment…..

DSC_0046

DSC_0049

Ich entschuldige mich für die schlechten Fotos, muss noch lernen mit der Kamera umzugehen…

Nadine 🙂

Advertisements