Schlagwörter

,

Wer liebt das schon nicht, der Duft von Zimt der durch das Haus weht… Bei Zimt erinnert man sich gerne an Kindeszeiten zurück, als Mutter in der Küche handierte und man als Kind aufgeregt und ungeduldig vor dem Backofen auf und ab hüpfte. Allein der Duft von Zimt versetzt einem in eine zufriedene Stimmung, die Welt ist für einen kurzen Moment von allen Problemen befreit. Du geniesst einfach den Moment der Ruhe, in der einen Hand eine Zimtschnecke in der anderen eine Tasse Milchkaffee. Ich hoffe euch geht es auch so, darum stelle ich euch heute zwei Zimtschnecken Rezepte vor. Ich konnte mich nicht entscheiden, denn beide sind so toll!

 

 

DSC_0148

Das erste Rezept, klassische Zimtschnecken:

 

Teig:

1 Würfel Hefe

75g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Ei

500g Mehl

60g Flüssigbutter

1.7 dl lauwarme Milch

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

2 EL Quark

Füllung:

2 TL Zimt

50g flüssige Butter

50g Zucker

Guss:

100g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

1 EL Milch

Zutaten zu einem Hefeteig verarbeiten, dabei einen Vorteig aus Mehl, Hefe, Zucker und lauwarmer Milch anfertigen. Diesen ca. 20 Minuten gehen lassen. danach die restlichen Zutaten hinzufügen. Ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat und diesen anschliessend zu einem Viereck ausrollen.

Zutaten für die Füllung verrühren und auf den Teig verteilen. Zusammenrollen, ca. 4-5cm breite Stücke abschneiden und auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

Kurz vor dem Ende der Backzeit aus der Milch, dem Vanillezucker und dem Puderzucker den Guss rühren und den Kuchen sofort nach dem Backen damit begiessen.

Varianten: Man kann die Rollen auch in einer Springform auslegen und backen, dann gibt es einen Zimtrollenkuchen. Ich streue manchmal noch Rosinen über die Füllung.

Das Rezept stammt aus dem Buch: Die wunderbare Welt von Fräulein Klein

DSC_0155

Das zweite Rezept sind Zimtschneckenkekse:

Teig:

125g zimmerwarme Butter

120g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Ei

250g Mehl

1 TL Backpulver

1 Eiweiss mit 1 EL Wasser verquirlt

50g Zucker

1 TL Zimt

Glasur:

75g Puderzucker

1 EL Milch

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig mixen. Das Ei unterheben, dann das Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls dazugeben. Am besten mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Anschliessend das Ganze zu einer Kugel formen und in der Frischhaltefolie 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Teig danach auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen. Mit dem Eiweiss bestreichen und mit Zucker und Zimt bestreuen. Dann vorsichtig von der langen Seite her eng aufrollen. Wieder in Folie wickeln und für 20 Minuten in den Kühlschrank legen. Anschliessend in Scheiben schneiden und diese auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Die Schnecken im 175 Grad vorgeheizten Ofen 8-10 Minuten backen.

Wenn die Schnecken ausgekühlt sind, mit Puderzucker und Milch eine Glasur rühren und die Kekse damit verzieren.

Dieses Rezept stammt aus dem kürzlich vorgestellten Buch: Zucker Zimt und Liebe

DSC_0154

 

Ich freue mich über jede Rückmeldung!

Einen super Start ins Wochenende wünscht

Nadine 🙂

Advertisements