Liebe Leute, herzlich willkommen im neuen Jahr! Nun schreiben wir schon 2016. Wollen wir so weitermachen wie bisher? Ja vielleicht, nur ein bisschen anders. Die neue Devise heisst: bitte geben statt nehmen.

Sicherlich haben alle viele tolle Geschenke bekommen zu Weihnachten. Oder vielleicht hättet ihr statt der neue Esprit Duft lieber den von Gucci gewollt. Und was nützen einem neue Kopfhörer wenn das Handy nicht das neuste ist? Wir leben definitiv im Überfluss, nehmen wo wir können, profitieren wo es geht. Unser Lifestyle Niveau ist erstaunlich hoch, viel zu hoch. Wir sind viel zu verwöhnt, ich inklusive, nehme mich da nicht raus. Eigentlich brauchen wir alle nichts, wir haben alles und noch viel mehr. Es ist an der Zeit umzudenken, an der Zeit den Spiess umzudrehen, geben statt nehmen. Es würde uns doch viel glücklicher machen, nichts ist verheerender für unser Glücksbefinden als der Überfluss. Früher habe ich mich enorm über ein Buch gefreut, meine Mundwinkel waren den ganzen Tag steil nach oben gebogen, ich konnte mich richtig daran erfreuen. Und heute? Ich schätze es unheimlich, doch wenn wir alle ehrlich sind: über ein Buch freut man sich heute nicht mehr sonderlich, es ist einfach nur noch ok. Mit dem Überfluss kam noch hinzu, dass wir das Dankbar sein verlernt haben. Und so bereiten uns kleinen, alltäglichen Sachen keine Freude mehr, sie gehen an uns vorbei, ohne dass wir es merken.

Nun haben wir wirklich genug genommen, jetzt geben wir zurück. Keine Geschenke und Gefallen von materiellem Wert, sondern Taten und vor allem etwas, Zeit. Sie ist eigentlich das Wertvollste, was man einem schenken kann. Indem man andere Menschen glücklich macht, ist man selber doch auch glücklich. Es kostet nichts und ist trotzdem von grösserem Wert, zudem kommt es von Herzen. Koche für jemanden, der es total nicht erwartet. Biete dich als Taxi an mitten in der Nacht. Überrasche deine Freundin mit einer Schnitzeljagd durch den Wald. Putze das Auto deines Vaters. Begleite die ältere Nachbarin auf einen Spaziergang. Hüte die Kinder deines Kollegen. Es gibt so viele Wege und Möglichkeiten jemandem zu lächeln zu bringen. Kein Geld der Welt holt dir die gleiche Aufmerksamkeit und Liebe zurück.

Freue dich auf das neue Schenken, auf das Lächeln, das zu dir zurück kommt.

♥Nadine

 

 

 

 

 

 

Advertisements