Schlagwörter

, , , ,

Ja mich gibt es noch! Durch den Umzugsstress kam ich leider in letzter Zeit nicht mehr gross zum Bloggen, sorry! Aber da sind doch solch schnelle Rezepte wie der Kompott recht herzlich willkommen… Am letzten Sonntag stand bei der Familie Ackermann ein Muttertagsbrunch auf dem Programm, um das liebe Mami mit einem feinen Zmorge zu verwöhnen. Dazu gab es allerlei Leckereien, dazu gehörte auch der Erdbeer Rhabarber Kompott, sowie Mohnschnecken, aber dazu komme ich in einem späteren Beitrag. Für alle die es mögen, in kürzester Zeit und mit wenig Zutaten ein Dessert zu zaubern, ihr seid hier an der richtigen Stelle! Ich liebe Rhabarber über alles, und ich vermute, dass nach dem Kompott noch ein paar weitere Rezepte mit Rhabarber folgen werden. Habt ihr gewusst, dass der grün roten Stängel eigentlich ein Gemüse ist? Ist uns egal. Hauptsache lecker. Und zusammen mit Erdbeeren ergibt dies ein absolutes Traumpaar ♥

DSC_0049

Zutaten:

250g Rhabarber

250g Erdbeeren

120g Zucker (oder 60g Stevia)

3 EL Wasser

1 EL Speisestärke

Anleitung

Die Rhabarber schälen und in ca. 2cm grosse Stücke schneiden. Die Erdbeeren ebenfalls putzen und halbieren. Alles in einen Topf geben. Die restlichen Zutaten ebenfalls dazugeben, und alles zusammen aufkochen lassen. Die Herdplatte sofort runterschalten und auf kleinem Feuer etwa 10 Minuten köcheln lassen. Fertig.

DSC_0081

Der Kompott ist hervorragend zu Quark, aber auch zu Milchreis schmeckt er wuuunderbar! Ich verputze die Hälfte schon beim Abfüllen, so lecker war der Kompott auch warm =)

DSC_0103

Achtung, ich übernehme keine Verantwortung bei unkontrolliertem Zulangen, glaubt mir, ihr werdet diesen Kompott noch ein zweites Mal machen. Oder macht doch einfach gleich die doppelte Menge =)

DSC_0052

DSC_0055

Schönen Samstag wünsche ich euch!

♥Nadine

Advertisements