Hmm… Mögt ihr Erdnussbutter auch so sehr wie ich? Ich liebe es und könnte es jeden Tag essen, nur wäre ich dann kugelrund. Erdnussbutter besteht, wie der Name schon sagt, fast ausschliesslich aus gemahlenen Erdnüssen. Damit diese Masse streichbar ist, kommt noch Öl, Salz und Zucker dazu. Erdnüsse sind sehr reich an Vitaminen E und H, haben aber wie alle Nüsse durch das Fett eine hohe Anzahl Kalorien. Auf Erdnussbutter muss aber nicht verzichtet werden, ich habe hier eine wunderbare Alternative:

 

DSC_0074

 

 

1/4 Anteil Erdnussbutter

3/4 Anteil Quark

Meersalz, Schoggispäne

Mischt Erdnussbutter und Quark zusammen, danach fügt soviel Salz und Schoggispäne dazu wie es für euch passt. Ich bevorzuge die Erdnussbutter Crunchy von Migros, die ist wirklich sehr fein. Die von Coop habe ich auch schon versucht, aber ich mag den Geschmack nicht so…

Hier noch ein Tip: Apfelschnitze in die Erdnuss-Quarkmischung tunken, das ist der Himmel!

 

DSC_0083

 

 

Hm… Achtung Suchtgefahr!

 

DSC_0082 DSC_0078

 

Ende dieser Woche gibt es den ersten do it yourself Beitrag, ich könnt euch auf Inspiration freuen =)

 

So, ich geh jetzt Apfelschnitze tunken, bis bald!

 

Nadine 🙂

Advertisements