Man stelle sich vor, es gibt eine Torte, die ist so lecker, dass man gleich zwei Stücke davon essen möchte. Man stelle sich diesen Genuss vor, dieser Moment der Sünde in dem mein süsses Herz vor Freude hüpft. Dieser Moment, in dem man in das besagte Stück Kuchen beisst, und einfach nur pures Glück empfindet. Die Schleckmäuler unter euch wissen sicher genau was ich meine. Hätten doch Torten keine Kalorien, das wäre der Himmel! Vielleicht ist es aber besser so wie es ist, denn so bleibt ein Stück Torte ein spezieller Genuss, für einen Moment des Glück, für einen Augenblick im Himmel…

DSC02501

Beeren Jogurt Torte

Biskuit

4 Eier

120g Zucker

2 EL warmes Wasser

120g Weissmehl

Jogurtcreme

360g Naturjogurt, stichfest

60g Zucker

1 Briefchen Vanillezucker

5 Gelatineblätter in Wasser eingelegt

2.5dl Rahm

250g Beeren

Beerencreme

250g Beeren

30g Zucker

1 Zitrone, deren Saft

4 Gelatineblätter

Anleitung

Eine Springform vorbereiten.

Eier, Zucker und warmes Wasser zu einer luftigen, dickflüssigen Masse aufschlagen, das kann ein bisschen dauern. Mehl darüber sieben und vorsichtig unterheben. Teig in die Form streichen. Diese dann in den kalten Ofen schieben und etwa 40 Minuten backen bei 180 Grad. Das Biskuit auskühlen lassen. Danach dieses quer halbieren und den Boden mit einem Tortenring auf eine Platte stellen.

Für die Jogurtcreme Jogurt, Zucker und Vanillezucker glattrühren. Gelatine ausdrücken, und in einer Schüssel über kochendem Wasser auflösen, unter den Jogurt mischen. Rahm steif schlagen und unterziehen. Beeren in die gewünschte Form schneiden und ebenso untermischen. Die Masse auf den Biskuitteig geben, glatt streichen und leicht fest werden lassen. Danach den Biskuitteig darauflegen.

Die zerkleinerten Beeren mit dem Zucker und dem Zitronensaft pürieren. Die ausgedrückte Gelatine wieder über kochendem Wasser auflösen und unter das Beerenpüree rühren. Diese Masse dann auf den Tortendeckel giessen und glatt streichen.

Die Torte dann sicher 4 Stunden kühl stellen.

DSC02507

Ich habe die Zutaten 1.5x gerechnet, da mir eine flache Torte nicht sonderlich gefällt. Der Tortenring war aber dann von der Höhe her seeeeehr knapp! Zudem habe ich auf den Tortenboden Erdbeerkonfitüre gestrichen.

Diese Torte ist doch ideal, um die letzten Sommertage noch zu geniessen. Leider sind die warmen Tage gezählt… Aber wisst ihr was? Herbst ist meine liebste Jahreszeit, darum freue ich mich darauf! Herrliche Rezepte mit Kürbis, Marronen und Äpfel. Blätter die in allen Farben leuchten bevor sie dann vom Baum fällen und denn Waldboden bedecken. Pilze die aus dem moosbedeckten Boden schiessen, und auch Nebel kann etwas sehr schönes sein! Aber bis dahin, geniesst es noch und backt euch eine Beerentorte =)

♥Nadine

Advertisements