Schlagwörter

, , , ,

Hallo zusammen!

So, nun ist es so weit, hier der Post mit weiteren Kraftübungen für zu Hause. Nach der ran an den Speck Serie überschlug sich die Leserstatistik fast, so gut kamen die Übungen an. Da muss man doch fast an den Erfolg anknüpfen oder nicht? 😉 Ich hoffe, euch gefallen diese Übungen genauso, denn es wird wieder eine Serie geben, bei der in jedem Beitrag ein anderes Körperteil trainiert wird. Heute beginnen wir mit dem Hinterteil. Als ich diese Übungen zum ersten Mal durchgeführt habe, fand ich sie eigentlich noch locker. Jedoch unterschätzte ich sie, am nächsten hatte ich ganz klar Muskelkater an den jeweiligen Stellen. Viel Spass wünsche ich euch beim Nachturnen und vergisst nicht das Aufwärmen vor jedem Krafttraining!

Die Übungen werden pro Seite 1 Minute am Stück ausgeführt, dazwischen 15 Sekunden Pausen.

Hydrant

DSC_0072DSC_0074

Die Ausgangslage ist auf allen Vieren, die Füsse sind aufgestellt. Nun das erste Bein so weit es geht senkrecht Richtung Decke strecken, wieder senken. Darauf achten dass der Rücken immer gerade bleibt, dafür den Bauchnabel in Richtung Wirbelsäule ziehen. Diese Übungen ist ebenso gut für den unteren Rücken.

Hund

DSC_0065 DSC_0067

Dieselbe Ausgangslage, einfach sind die Füsse abgestellt. Nun das eine Bein angewinkelt anheben und einen seitlichen Kick ausführen. Bein wieder senken. Auch hier auf einen geraden Rücken machen, kein Hohlkreuz!

Brücke

DSC_0061

DSC_0062

Aufrecht stehen und dann mit den Händen vorüber auf den Boden langen, so weit dass man die Knie noch strecken kann. Nun das eine Bein langsam in Richtung Decke heben, Position kurz halten und langsam wieder senken. Darauf achten, dass die Knie immer gestreckt bleiben!

Schere

DSC_0053 DSC_0056

Auf den Ellbogen abstützen, das eine Bein gerade nach hinten ausgestreckt, das andere kniend und der Fuss ist aufgestellt. Nun das gestreckte Bein in Richtung Decke anheben so weit es geht, die Knie bleiben immer durchgestreckt!

Frosch

DSC_0049 DSC_0052

Auf den Bauch liegen, den Kopf auf den Armen abstützen. Die Füsse aneinander pressen, Knie nach aussen drücken. Nun die Knie so weit es geht vom Boden abheben und wieder senken.

Klassiker

DSC_0041 DSC_0046

Die Ausgangslage ist auf dem Rücken, Beine angewinkelt und Füsse aufgestellt. Nun das Becken so hoch es geht drücken, diese Position kurz halten und dann wieder senken.

DSC_0040

So, meine Lieben, das wars, bis bald!

♥Nadine

Advertisements