Jablecznik… was genau? Für uns ein schwieriger Zungenbrecher, geht in Polen leicht über die Lippen. Der polnische Kuchen besteht hauptsächlich aus leckeren, saftigen Äpfel. Ist doch sehr passend, jetzt wo der Herbst immer näher kommt. Als ich meine polnische Arbeitskollegen nach diesem Kuchen fragte, hatten sie echt keinen blassen Schimmer was ich ihnen mitteilen wollte. So fotografierte ich den Namen im Backbuch und siehe da, jetzt wussten sie welchen ich meine =) Ich muss wohl an meinem Polnisch noch arbeiten. Kurzes Vorwort, kommen wir gleich zur Sache! Achtung, fertig, Backofen!

DSC_0003

Zutaten

300g Mehl

2.5 TL Backpulver

0.5 TL Salz

200g Zucker

120g weiche Butter

2 grosse Eier

1.8dl Milch

4 Äpfel, in schmale Schnitzli oder Ringen geschnitten

1 EL Zucker

1 Msp. Gewürznelkenpulver

40g kalte Butterstückli

Anleitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, Springform vorbereiten

In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und 150g Zucker mischen. Die Butter, Eier und Milch zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Hälfte des Teigs in die Form füllen und mit der Hälfte der Äpfel belegen. 100g Teig abwägen und beiseite stellen. Der restliche Teig über die Äpfel verteilen, und nun der Rest der Äpfel über die zweite Schichte verteilen. Der restliche Drittel über den Kuchen verteilen. Zucker, Nelkenpulver und Butterstückli zu einer grobkörnigen Masse verarbeiten und über die Äpfel verteilen. Den Kuchen nun während 40 Minuten backen. Den noch warmen Kuchen mit dem restlichen Zucker bestreuen. In der Form auskühlen lassen, damit sich der Saft der Äpfel im Gebäck verteilen kann.

DSC_0009 DSC_0013

Der Apfelkuchen ist kalt sowie auch warm seeeeehr lecker… Guter Tipp: Mit Schlagrahm wird er noch ein kleines bisschen besser =)

♥Nadine

Advertisements