Während ich hier am Brienzersee sitze, und dem Regen zuhöre der aufs Zeltdach prasselt, bin ich total entspannt. So gemütlich ist es, einfach hier zu sitzen, und dem beruhigenden Geräusch der Regentropfen zu lauschen. Etwas würde dieser Moment noch perfekter machen, nämlich eine Mohnschnecke. Vor ein paar Wochen habe ich dieses sensationelle Rezept hier auf Antonellas Backblog entdeckt. Ich hatte noch Mohn zu Hause und so kam mir ihr Rezept gleich zum richtigen Zeitpunkt. Noch nie hatte ich mit Mohn gebacken, und so war ich besonders gespannt auf das Resultat. Fazit? Entweder magst du Mohn sehr, oder überhaupt nicht. Ich persönlich habe mit den Schnecken meine ersten Gehversuche mit Mohn gemacht, und ich war begeistert!

DSC_0068

Zutaten

Teig

0.5 Würfel Hefe

50g Zucker

1.25 dl warme Milch

500g Mehl

1 Päckli Vanillezucker

1 Prise Salz

2 Eier

100g flüssige Butter

Mohnfüllung

200g Mohn

1.8dl Milch

3 EL Gries

2 TL Speisestärke

60g Butter

110g Zucker

2 Päckli Vanillezucker

1 TL Zitronenschale

Anleitung

Die Hefe zusammen mit etwa 3 EL Zucker verrühren und flüssig werden lassen. Dann alle restlichen Zutaten für den Hefeteig zusammen gut verarbeiten, am besten geht das mit der Küchenmaschine. An einem warmen Ort etwa 1h gehen lassen.

In dieser Zeit kann die Füllung hergestellt werden. Dazu die Milch aufkochen, zusammen mit dem Mohn, dem Gries und die im Wasser aufgelöste Speisestärke. Die Milchmischung vom Herd nehmen und die restlichen Zutaten beimischen, gut verrühren.

Den Ofen nun auf 160° vorheizen. Den Teig rechteckig 1cm dick ausrollen, darauf dann die Füllung streichen. Nun das Rechteck von der längeren Seite her aufrollen und in Stücke schneiden. Das geht am besten mit einem Messer, das keine Zacken hat. Die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und etwa 20 Minuten backen.

Falls gewünscht, können die Schnecken noch mit einem Puderzuckerguss glasiert werden.

DSC_0122

DSC_0104

Und dann? Reinbeissen und geniessen =)

♥Nadine

Advertisements